Contest-Preise  

Contest-Preise 2016

Contest Preise 2017

 

   

videos  

   

Viele Menschen sind nicht richtig aufgeklärt

Ob man Tattoos nun ästhetisch ansprechend findet oder nicht, liegt im Auge des Betrachters. Worüber man allerdings nicht verschiedener Meinung sein kann: Tattoos bergen ein gewisses Gesundheitsrisiko und über dieses sind zu viele Menschen nicht aufgeklärt. Gerade Jugendliche, die sich zu ihrem 18. Geburtstag ein Tattoo stechen lassen möchten, sind oft ahnungslos.

Die Aufklärung über die Risiken für die Jugendlichen ist sehr wichtig

Es ist daher wichtig, dass Eltern vor dem Erreichen der Volljährigkeit mit Sohn oder Tochter ein entsprechendes Gespräch führen. Wer sich dies nicht allein zutraut, kann auch ein Gespräch gemeinsam mit dem Arzt vereinbaren. Wer beispielsweise an Hautkrankheiten (wie Neurodermitis) leidet, Diabetiker ist oder eine allgemeine Immunschwäche hat, sollte sich nicht  in jedem Fall ein Tattoo stechen lassen.

Dieser Verzicht empfiehlt sich auch für Jugendliche, die Herzprobleme haben oder gerinnungshemmende Mittel einnehmen müssen. In all diesen Fällen ist die Gefahr für eine Infektion viel zu groß. Sobald es in einem Tattoo-Studio auch nur ein wenig an Hygiene mangelt, können diverse Krankheiten übertragen werden. Vor diesem Infektionsrisiko sollte man natürlich auch alle anderen Jugendlichen warnen, die gesund sind.

Quellenangaben

  •  www.fotolia.de
   
   
   

FAQ

 

   
© ALLROUNDER